1. Juli

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juni | Juli | August

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Ereignisse[Bearbeiten]

1736
Die Schönbornkapelle wird eingeweiht.
1854
Mit der Eröffnung des Ludwigsbahnhofs wird die Bahnlinie zwischen Würzburg und Schweinfurt in Betrieb genommen.
1863
Das königliche Hofbräuhaus in der Schloßgasse im Mainviertel wird an einen Bamberger Bierbrauereibesitzer verkauft.
1864
Nach Fertigstellung der Bahnlinie Würzburg-Nürnberg wird die Strecke in den neuen Würzburger Bahnhof eingeführt und zeitgleich der alte Ludwigsbahnhof stillgelegt.
1886
Beim Eisenbahnunfall von 1886 starben 16 Personen und 70 wurden verletzt.
1894
Der ASV 1894 Rimpar wird als „Turnverein Rimpar“ gegründet.
1950
Die Glocken im Turm des Grafeneckart, die in der Würzburger Bombennacht zerstört oder abgerissen wurden, werden wieder installiert.
1950
Die 1. Mainfranken-Messe zeigt vor allem landwirtschaftliche Geräte und Baumaschinen.
1972
Der Landkreis Würzburg erfährt bedeutende Erweiterungen im Rahmen der Bayerischen Gebietsreform.
1976
Eingemeindung von Ober- und Unterdürrbach.
2010
Der Biergarten Goldene Gans wird eröffnet.

Geboren[Bearbeiten]

1619
Peter Philipp von Dernbach, Würzburger Fürstbischof von 1675 bis 1683, wird in der Rhön geboren.
1717
Karl Friedrich Wilhelm von Erthal wird geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

1889
Der Buchhändler Veit Joseph Stahel stirbt im Alter von 61 Jahren in Würzburg.