1944

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1924 << | 1934 | 1935 | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 | 1940 | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | >> 1964

Ereignisse[Bearbeiten]

21. Juli
Die US-Luftwaffe wirft ca. 50 schwere Sprengbomben auf die Gegend am Fuß des Nikolausberges. 42 Menschen fallen dem Angriff zum Opfer, viele Häuser werden zerstört.
30. November
Das Kino Huttenlichtspiele eröffnet in der Virchowstraße.
ohne konkretes Datum
  • Fotodokumentation der Residenz und der Tiepolo-Fresken im Rahmen des sog. „Führerauftrags Monumentalmalerei“ (dadurch liegen sehr genaue Aufnahmen aus der Zeit unmittelbar vor dem Luftangriff im März 1945 vor).

Geboren[Bearbeiten]

18. Januar
Rainer Kinzkofer, Veitshöchheimer Bürgermeister von 1986 bis 2014, wird geboren.
27. April
Walter Kolbow, SPD-Politiker und ehemaliger parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, wird in Spittal an der Drau geboren.
29. Oktober
Die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm wird in Bad Mergentheim geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

28. Juni
Anton Josef Eckert, ein Architekt am Beginn des 20. Jahrhunderts, stirbt im Alter von 69 Jahren in Würzburg.