31. August

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juli | August | September

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Ereignisse[Bearbeiten]

1888
Wilhelm Conrad Röntgen wird Physikprofessor an der Universität Würzburg.
1950
Der erste Bauabschnitt der Theresienklinik, der Umbau des Domherrnhofes Heideck, wird beendet und eingeweiht.
1979
Paul-Werner Scheele wird von Papst Johannes Paul II. zum 87. Würzburger Bischof ernannt.

Gestorben[Bearbeiten]

1287
Konrad von Würzburg (* zwischen 1220 und 1230 in Würzburg) stirbt in Basel. Er war ein deutscher Lyriker, Epiker und didaktischer Dichter bürgerlicher Herkunft.
1528
Der Maler und Graphiker Matthias Grünewald stirbt.
1966
Der Landschafts- und Portraitmaler Joseph Oppenheimer (* 13. Juli 1876 in Würzburg) stirbt in Montreal, Kanada.
2011
Die Stifterin der Magdalena Kubik Stiftung stirbt in Würzburg.