5. Mai

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

April | Mai | Juni

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Ereignisse[Bearbeiten]

1525
Fürstbischof Konrad II. von Thüngen flieht nach erfolglosen Verhandlungen vor den aufständischen Bauern von der Festung nach Heidelberg.
2012
Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder feiert am 5. und 6. Mai 2012 - mit zwei Jahren Verspätung - 100 Jahre evangelischer Pfadfinderarbeit in Würzburg und Unterfranken.

Geboren[Bearbeiten]

1833
Der Medizinprofessor und Rektor Karl Adolf Christian Jakob Gerhardt wird in Speyer geboren.
1898
Der Schachspieler Alfred van Nüß wird in Würzburg geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

1079
Bischof Eberhard von Zeitz und Naumburg fällt an der Schüpferleinsmühle vom Pferd und ertrinkt.
1736
Wilhelm Ulrich von Guttenberg, Dekan von St. Burkard und Rektor der Universität stirbt.