8. Juli

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juni | Juli | August

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Hl. Kilian

Ereignisse[Bearbeiten]

788
Das Fest der Diözesanheiligen St. Kilian, Kolonat und Totnan wird gefeiert.
855
Nach einem Unwetter stürzen die Mauern des Doms ein. Die Reliquien und sonstige Kostbarkeiten können gerettet werden. (Der Dom war bereits am 5. Juni nach einem Blitzschlag abgebrannt.)
1612
Kaiser Matthias wohnt in Ochsenfurt.
1895
Der Kiliansbrunnen am Bahnhofsvorplatz wird enthüllt.
1903
Das Prinzregentendenkmal wird enthüllt und der Stadt übergeben.

Gestorben[Bearbeiten]

1190
Bischof Gottfried von Spitzenberg stirbt im Alter von 58 Jahren an einer Seuche.
1357
Hermann von Schildesche, erster Generalvikar im Bistum Würzburg, stirbt.
1913
Der Pionier der Luftfahrt Leo Lendner stirbt im Alter von 22 Jahren bei einem Flugzeugabsturz in Würzburg.