DBV Würzburg GmbH

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DBV Würzburg GmbH

Die DBV Würzburg GmbH (kurz: DBV) ist ein am 23. Mai 1953 gegründetes, traditionelles Würzburger Unternehmen mit Sitz in der Paradiesstraße im Stadtteil Dürrbachau (Neuer Hafen). Die als Mineralöl-Betrieb gegründete Firma hat ihre Geschäftsfelder über die Jahre kontinuierlich ausgebaut.

Name[Bearbeiten]

Die Abkürzung DBV steht für Deutscher Brennstoffvertrieb, wie der Firmenname in der Anfangszeit lautete.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 23. Mai 1953: Gründung des Unternehmens durch den Kaufmann Fritz Kortekamp aus Lemgo. Die erste DBV-Tankstelle nahm in dieser Zeit ihren Betrieb auf.
  • 1977: Mineralölhändler Hugo Bathon aus Würzburg übernahm das Unternehmen.
  • 1994: Beginn der Produktion von Aluminiumfelgen.
  • 2001: Beginn der Abfüllung von Schmierstoffen in Kleingebinde und Fässern.
  • 2013: Zertifizierung des Unternehmens nach DIN EN ISO 9001:2008.
  • 2016: Verkauf der DBV an die ALCAR Gruppe und Einstellung des Tankstellengeschäfts.

Angebote[Bearbeiten]

  • Reifen
  • Stahlräder
  • Aluräder
  • Schmierstoffe
  • Autoteile
  • Werkstatt-Bedarfsartikel
  • Reifendruck-Kontrollsysteme
  • Montage-Artikel wie Ventile, Gewichte etc.

Anschrift[Bearbeiten]

DBV Würzburg GmbH
Paradiesstraße 14b
97080 Würzburg
Telefon: 0931 - 97004-0
Fax: 0931 - 97004-90
E-Mail: hello@dbv.eu

Quellen/Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …