NSG Höhfeldplatte und Scharlachberg (Thüngersheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf den Rundweg

Das Naturschutzgebiet Höhfeldplatte und Scharlachberg befindet sich auf rund 305 m über NN. über dem Main, zwischen Thüngersheim und Veitshöchheim, nördlich von Würzburg.

Geografie[Bearbeiten]

Die Höhfeldplatte ist ein oben abgeflachter Bergsporn des Scharlachbergs, der sich etwa 140 m über das Maintal erhebt. Der Hang zum Main wird zum Weinbau genutzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Ausgewiesen wurde das Schutzgebiet 1940. Durch das Gebiet verläuft der Orchideenpfad, ein Rundweg mit Informationstafeln, die über die verschiedenen Arten von Pflanzen aufklären. Das Naturschutzgebiet umfasst insgesamt eine Fläche von 34,3 Hektar und besteht rechtskräftig seit dem 14. Mai 2002.

Pflanzenarten[Bearbeiten]

Bei dem Naturschutzgebiet handelt es sich um eine mehrere Hektar große Kalktrockenrasenfläche mit einem lückenhaften Kiefernwald. Hier kommen auf relativ kleinem Raum sehr viele seltene und geschützte Pflanzen vor. Besonders reich ist das Vorkommen an Orchideen. Es finden sich aber auch zahlreiche Flechten sowie Federgras, Graslilien, Kuhschellen und Echtes Salomonssiegel.

Panoramablick ins Maintal

Aussichtspunkt[Bearbeiten]

Von Süden der Höhfeldplatte kann man den Volkenberg erblicken und hat eine gute Aussicht in das Maintal.

Naturschutzgebiet[Bearbeiten]

Die Höhfeldplatte und der Scharlachberg sind unter NSG-00610.01 im Landkreis Würzburg qualifiziert und als Teil des FFH-Gebietes Maintalhänge zwischen Gambach und Veitshöchheim unter der Nr. 6124-372 im Freistaat Bayern.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Höhfeldplatte aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.