Fürstenbaumuseum

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingangsberich im inneren Burghof

Das Fürstenbaumuseum befindet sich im östlichen Flügel der Festung Marienberg und beinhaltet im 2. Obergeschoss die Stadtgeschichtliche Abteilung des Mainfränkischen Museums. Eine erste Präsentation war hier 1938 eingerichtet worden, die jedoch kriegsbedingt nach kurzer Zeit wieder schloss. In der heutigen Form wurde das Museum am 11. Oktober 1990 eröffnet, es wird betrieben durch die Bayerische Verwaltung der Staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.

Übersicht der stadtgeschichtlichen Abteilung[Bearbeiten]

  • Würzburg im Früh- und Hochmittelalter - Raum 17/18
  • Würzburg im Spätmittelalter und in der Reformationszeit - Raum 19
  • Verfassung und Verwaltung der Stadt Würzburg bis 1802 - Raum 20
  • Würzburg zur Zeit des Fürstbischofs Julius Echter von Mespelbrunn - Raum 21
  • Würzburg im 17. Jhd - Raum 22
  • Würzburger Münzen und Medaillen - Raum 23
  • Würzburg im 18. Jhd - Raum 24/25
  • Würzburger Wohnkultur im Biedermeier - Raum 26
  • Festungsgeschichte, Würzburger Fürstbischöfe - Raum 27
  • Die Wasserversorgung der Festung Marienberg - Raum 27a
  • Die politischen Veränderungen in Würzburg zu Beginn des 19. Jhd - Raum 28
  • Würzburg als fränkische Stadt im bayerischen Staat - Raum 29/30
  • Würzburg im nationalsozialistischen Deutschland / Zerstörung und Wiederaufbau / Würzburg heute - Raum 31

Besucherinformation[Bearbeiten]

Öffnung: 16. März bis 31. Oktober

Sammlung im 1. OG: 9.00 - 18.00 Uhr (Kassenschluss 17.30 Uhr)
Stadtgeschichtliche Abteilung im 2. OG: 10.00 - 17.00 Uhr
montags geschlossen (Oster- und Pfingstmontag geöffnet)

Eintrittspreis: Erwachsene: 4,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Freier Eintritt für Kinder unter 14 Jahren in Begleitung der Eltern, Schulklassen unter Leitung von Lehrkräften.
Die Verbundkarte mit dem Mainfränkischen Museum gibt es für 6 Euro.

Burgführung und Fürstenbaumuseum: 6 Euro für Erwachsene, 5 Euro ermäßigt

Adresse[Bearbeiten]

Festung Marienberg Fürstenbaumuseum
Oberer Burgweg
97082 Würzburg
Tel.: 0931/20594-0
E-Mail: sekretariat@mainfraenkisches-museum.de
Bus.png Nächste Bushaltestelle: Schönborntor


Weblink[Bearbeiten]

Literatur und Quelle[Bearbeiten]

  • Die Stadtgeschichtliche Abteilung des Mainfränkischen Museums Würzburg. Kataloge des Mainfränkischen Museums Würzburg Band 17. Hrsg.: Hans-Peter Trenschel. Zweckverband Mainfränkisches Museum, Würzburg 2003. ISBN 3-932461-22-3

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …