Schulzenmühle

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schulzenmühle ist eine ehemalige Mühle am Main in der Seilerstraße im Stadtbezirk Heidingsfeld.

Lage[Bearbeiten]

Das Gebäude liegt gegenüber den Einmündungen der Maingasse und der Mühlenstraße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Der ursprüngliche Name ist „alte Mainmühle“, heute aber vor allem als Schulzenmühle bekannt, benannt nach dem letzten Besitzer. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Durch die Schulzenmühle wurde ein Teil des Mainwassers geleitet. Das Gebäude wird bereits 1317 erwähnt. 1903 verkaufte die Mühle der letzte Müller im Zuge der Planungen für den Mainausbau. Das stattliche Mühlengebäude brannte im Jahr 1921 ab.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Die Schulzenmühle dient seit 1977 der Fasenachtsgilde Giemaul als Vereinsheim.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Hier finden das Giemaul- und Mühlenfest, der Heidingsfelder Ostermarkt und der Heidingsfelder Adventsmarkt statt.

Adresse[Bearbeiten]

Schulzenmühle
Seilerstraße 11
97084 Würzburg

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Reuterstraße
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Reuterstraße


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chronik der Fastnachtsgilde Giemaul

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …