1891

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

1871 << | 1881 | 1882 | 1883 | 1884 | 1885 | 1886 | 1887 | 1888 | 1889 | 1890 | 1891 | 1892 | 1893 | 1894 | 1895 | 1896 | 1897 | 1898 | 1899 | 1900 | 1901 | >> 1911

Ereignisse[Bearbeiten]

6. April
Das Augustinerkloster Fährbrück wird eigenständig.
ohne konkretes Datum

Geboren[Bearbeiten]

12. Januar
Franz Stadelmayer, Oberbürgermeister der Stadt Würzburg von 1949 bis 1956 und Intendant des Bayerischen Rundfunks von 1956 bis 1960, wird in Scheinfeld geboren.
6. Mai
Herta Mannheimer, Mitglied des Heidingsfelder Stadtrats von 1924 bis 1930, wird in Bütthard geboren.
17. Oktober
Der Roman- und Bühnenautor Max Mohr wird in Würzburg geboren.
20. Oktober
Wilhelm Limpert, Verleger von Sport- und insbesondere von Turnliteratur in Dresden, Berlin und Frankfurt, wird in Würzburg geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

8. Mai
Die Okkultistin und Schriftstellerin Helena Petrovna Blavatsky stirbt in London.
12. Juni
Wilhelm Scanzoni von Lichtenfels, königlicher Geheimrat, bedeutender Gynäkologe und Geburtshelfer sowie Professor an der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg und Ehrenbürger der Stadt Würzburg, stirbt im Alter von 69 Jahren auf Schloss Zinnberg. Sein Grab befindet sich auf dem Würzburger Hauptfriedhof.